Sicherheit auf Skitouren

Tipps zur Sicherheit auf Skitouren – Einstieg für Skitourenanfänger und Auffrischung für Fortgeschrittene

Seit mehr als 35 Jahren genieße ich das Skibergsteigen in magisch tief verschneiten Winterlandschaften oder auf den – zwischenzeitlich erheblich reduzierten – von der Frühlingssonne anmutig erstrahlten Gletscherflächen. Und doch werd‘ ich jedes Jahr auf’s Neue überrascht, mein Wissen zu den grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen aus dem sommerlichen Schlummerschlaf hervorzuholen.

Lawinenlageberichte

Ja, da gibt’s die lokalen Lawinenlageberichte (LLB), die man im besten Fall kontinuierlich über die gesamte Zeitspanne mit Schneefällen in den Alpen verfolgen sollte – in der Regel von Anfang November bis Mai. Die Services-Webpage des DAV gibt unter Lawinenlagebericht ein Übersicht zu allen Lawinenwarndiensten im Alpenraum. Bei meinen Unternehmungen sind in der Regel die LLB für Deutschland und Tirol von Bedeutung:

Wind der Baumeister von Lawinen

Zur Erinnerung, der Wind ist der Baumeister von Lawinen! Infolge von Schneeverfrachtungen entstehen für Skitourengeher die gefährlichen, weil in sich gebunden und unter Vorspannung stehenden Schneebretter. Meist bedarf es nur einer kleinen zusätzlichen Belastung, die eine Schneebrettlawine auslösen und schlagartig die gesamten Schneemassen eines auf uns so anziehend wirkenden Schneehangs in Bewegung setzen kann.

DAV-SnowCard

Die DAV-SnowCard ist ein einfaches und probates Instrument zur Risikoeinschätzung für die Tourenplanung und auch Entscheidungshilfe für Verhaltensmaßnahmen im Gelände. Als Lektüre zur DAV-SnowCrad sei der sehr gute Beitrag von Wolfgang Behr und Jan Mersch im DAV Panorama 6/2018 empfohlen DAV-SnowCard und DAV-Lawinen-Mantra.

Kurse

Zudem bieten die DAV Sektionen alljährlich Skitourenkurse, Lawinenkurse und LVS-Kurse für Einsteiger sowie Fortgeschrittene Tourengeher an. Solche Kurse werden auch von kleineren Sektion veranstalten. Gerne verweise ich auf das Kursprogramm der Sektion des Universitätssportclubs München, der ich bereits seit langem sehr gern angehör‘.

Ausrüstung

Was die Ausrüstung betrifft, so gibt die Kaufberatung vom Globetrotter einen guten Überblick für Skitouren-Einsteiger für die Zusammenstellung einer geeigneten Skitourenausrüstung Tipps für Skitourenausrüstung. Folgende nützlichen Utensilien sind nicht offensichtlich auf jeder Ausrüstungsliste für Skitouren und möchte ich deshalb explizit aufführen:

    • Tachenmesser oder Multitool
    • Streichhölzer und Kerze
    • Trillerpfeife und Handspiegel für Notsignal
    • Stirnlampe
    • Toilettenpapier
    • Reepschnur
    • Schuhbandl
    • Klebeband
    • Kabelbinder
    • Fernglas

Und ja, seit mehr als 35 Jahren sind in meinem Rucksack immer dabei:

    • Erste Hilfe-Set
    • Rettungsdecke
    • Biwacksack für zwei Personen
Nutzung Eispickel und Steigeisen

Für Fortgeschritte möchte ich ergänzend auf folgende sehr guten Darstellungen zur Nutzung des Eispickels und von Steigeisen bei Hochtouren hinweisen:

Nun wünsch‘ ich uns allen naturbelassene, erlebnisreiche und sichere Skitouren, von denen wir alle immer gesund nach Hause zurück kommen mögen.

Dr. Harald Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.