Natur

sehen – hören – riechen – schmecken – fühlen

Als Einstieg für den Zugang zur Natur darf ich hier die Angebote einer langjährigen sehr guten Freundin empfehlen. In ihren Natur-Stunden bietet Sue ein vielseitiges Programm für Naturerlebnisse mit vielen Hintergrundinformationen an. Überzeugt euch selbst und lasst euch von Sue’s Natur-Stunden überraschen.

Auf vielfältige Weise kann unsere Natur wahrgenommen werden und diese wie eine köstliche Mahlzeit, ein berauschendes Musikstück oder ein wirkungsvolle Bild einverleibt werden. Nicht zu fassen, dieser Schatz liegt uns frei Haus zu Füßen. Den Zugang zur Natur kann jeder für sich auf seine ganz individuelle Weise finden. Ich für mich habe frühzeitig den Zugang zur wunderbaren Welt unserer Natur über meine Bergbegeisterung gefunden, insbesondere im Winter. Gleichgültig ob alleine mit mir selbst in völliger Abgeschiedenheit oder in der Gemeinschaft, die Natur bietet ihre Reize in vielen Facetten, gibt mir Kraft und Zufriedenheit und ermöglicht mir einen Ausgleich zu meinen Alltagsaufgaben.

Aufstieg von Süden zur Benediktenwand mit Estergebirge und Wetterstein

Dr. Harald Klein